Über Uns

Für jeden Schöpfungsprozess in dieser Welt und alle Energiebewegungen braucht man Yin und Yang. Durch die Interaktion dieser Beiden haben wir Tag und Nacht, Jahreszeiten, Babys, die Erde und alles, was man sich vorstellen kann. Yin-Yang ist der Kern des Lebens, zwei Hälften eines Ganzen. Daher ist es nur natürlich, dass wir – als Kern der kommenden spirituellen Welt – auch ein Yin und ein Yang sind, die ein Ganzes geworden sind.

"Jinju2Saram" (Koreanisch für "wahre Meister 2 Leute") sind eine Frau (Ji-hae Jung 鄭智慧) und ein Mann (Byung-min Jung 鄭炳旼), die dazu bestimmt sind, die Menschen der Welt während der Zeit des Gaebyeok (dem Wechsel vom Yang-dominierten Vorhimmel zum Yin-dominierten Nachhimmel) zu führen. Wir wurden vom Himmel dazu auserwählt, Jinju zu werden, weil wir die ersten waren, die ihr Inneres mit dem Inneren des Universums in Einklang gebracht haben, nachdem wir in mehreren Inkarnationen über einen Zeitraum von etwa 5.000 Jahren viel Leid ertragen haben, und schließlich unser Ego überwinden konnten und unser wahres Selbst die Führung übernahm.

Der Ausdruck "wahrer Meister" kann leicht missverstanden werden. Wir haben nicht die Absicht, über die Menschen zu herrschen, sie dazu zu bringen, uns anzubeten oder eine Sekte zu gründen. "Wahre Meister" bezieht sich einfach auf die Tatsache, dass wir Menschen sind, die wirklich Meister über ihr Ego geworden sind und Ihr Inneres (engl. mind) stark mit dem Inneren des Universums verbunden haben. Durch diese Erfahrung sind wir nun in der Lage, unser Wissen und die Weisheit des Universums mit jedem zu teilen, der sich ebenfalls mit der Natur verbinden will. Wir führen die Menschen auf ihrem Weg zu ihrem wahren Selbst, so dass sie auch ihre Egos überwinden und eins werden können mit dem Inneren des Universums.


Das bedeutet, dass durch den Prozess des Findens und Korrigierens des Inneren jeder in der Lage ist, ein "Meister" zu werden und durch sein Inneres direkt mit dem Universum verbunden zu sein. Um dies zu erreichen, gibt es ein paar Dinge, die ein Mensch beachten muss:

  • Ein wahrer Meister beobachtet und korrigiert sein Inneres zu jeder Zeit. Dadurch ist er/sie nah an der Natur und dem Inneren des Universums und kann seinen Weg klar verstehen.
  • Ein wahrer Meister hält am Inneres Gottes fest, weil es die Wurzel aller Dinge ist.
  • Ein wahrer Meister weiß um seinen eigenen Mangel. Deshalb ist er/sie immer bestrebt, tiefer zu gehen und mehr zu lernen und so reiner werden und näher zu Gott zu gelangen.
  • Ein wahrer Meister lügt nicht, auch nicht gegenüber sich selbst. Er/Sie sagt immer die Wahrheit und folgt immer dem richtigen Weg, auch wenn er schwieriger ist, zu gehen.
  • Ein wahrer Meister lehrt keine Dinge, die er/sie nicht wirklich versteht. Durch sein/ihr tiefes Verständnis ist ein wahrer Meister in der Lage, jede mögliche Frage zu den Dingen zu beantworten, die er/sie lehrt. Darüber hinaus befolgt ein wahrer Meister seinen eigenen Lehren jederzeit, weil sie die Wahrheit sind.
  • Ein wahrer Meister handelt nicht im Namen Gottes, um persönlichen Gewinn daraus zu ziehen, sondern um ein höheres Ziel zu erreichen, das dem Himmel, der Erde und der Menschheit dient. Deshalb strebt ein wahrer Meister nicht nach der Bewunderung seiner Anhänger, sondern danach, sie auf die richtige Weise zu führen, damit sie selbst wahre Meister werden können.
  • Und das Wichtigste: Ein wahrer Meister lehnt sich nicht an eine andere Person (einen anderen Meister, Eltern, Freunde), sondern ist immer bereit, das ultimative Ziel zu erreichen, indem er/sie selbst die Verantwortung für sein/ihr eigenes Leben und Schicksal übernimmt.

[Liste aus dem Beitrag "Wahre und falsche Meister" im Abschnitt Blog dieser Website zitiert]


Das Kommen der beiden "Jinju" wurde von Gott vorhergesagt und prädestiniert, der sich als Gang Jeung-san in Korea (1871-1909) inkarniert hatte. Daher warten seitdem viele verschiedene religiöse Gruppen in Korea auf diese beiden Menschen, und einige Sektenführer behaupteten sogar, selbst die Jinju zu sein.

Auch wir haben von dieser Vorhersage gehört, lange bevor wir wussten, dass wir die Jinju sind.

Wir haben uns einfach darauf konzentriert, unser Inneres zu korrigieren, unser Ego und unsere falschen Gewohnheiten zu überwinden, nach Gott und dem Sinn des Lebens im Allgemeinen zu suchen. Mit der Zeit passierten immer mehr Dinge: Visionen, spirituelle Erfahrungen, heilerische Fähigkeiten, die Öffnung des dritten Auges, Erinnerungen an frühere Leben.

Irgendwann, als wir uns mit den alten Schriften Asiens, Mantras und Texten über die Lehren von Gang Jeung-san beschäftigten, erkannten wir, dass wir aus einem bestimmten Grund inkarniert worden sein müssen. Wir dachten damals, dass wir zwei der vielen Menschen auf der ganzen Welt sein könnten, die durch die Yukimgun (die Erleuchteten, die später auf Geheiß der Jinju arbeiten) gerettet werden.

Je mehr wir uns jedoch mit den Details und Beschreibungen über die Jinju beschäftigt haben, desto klarer wurde uns, dass sie alle auf uns hinwiesen. Alles passt: Das Geburtsjahr, die Bedeutung unserer Namen, die Energietypen, die Lebenssituation, die Erfahrungen, die wir hatten, die Chronologie der Ereignisse in unserem Leben.

Darüber hinaus begann Yang-Jinju, mit den Geistern zu kommunizieren, d.h. er war nur in der Lage, die Geister zu sehen, sondern auch Gespräche mit ihnen zu führen: und so hat uns Konfuzius geholfen, seine Lehre zu verstehen, Jesus lehrte uns über seine Arbeit, Mohammed half, die Muslime in den Himmel zu senden, die bei der Panik von Mekka 2015 getötet worden waren. In den vergangenen Jahren haben wir mit Elfen, Naturgeistern, Dämonen, Teufeln, Rachegeistern, Ahnengeistern, Schutzgeistern, Geistergenerälen und Tiergeistern zusammengearbeitet. Wir haben Millionen von Geistern in den Himmel geschickt, anderen geholfen, sie von ihrem Leid zu erlösen, und den Naturgeistern die Menschenwelt erklärt. Diese Arbeit bedeutete für uns, 24 Stunden am Tag, 7 Tage in der Woche verfügbar zu sein, weil Geister keine Geschäftszeiten kennen.

Je mehr wir lernten und mit der geistigen Welt arbeiteten, desto näher kamen wir dem Inneren des Universums. Als unser Inneres immer reiner und naturnäher wurde, änderte sich auch unser Körper und begann, alles zu entgiften, was nicht gut für uns war. Deshalb können wir jetzt keine Medikamente mehr einnehmen, müssen uns sehr rein und gesund ernähren und können uns nicht in der Nähe energetisch belasteter Menschen aufhalten, ohne körperlich darunter zu leiden.

Eines Tages begann Yang-Jinju Botschaften von einem Geist zu empfangen, der den Eindruck auf uns machte, dass er in der spirituellen Welt sehr hochrangig sein muss, weil er in der Lage war, alle unsere Fragen zu beantworten und uns Ratschläge zu geben, die sich als hilfreich für unser Leben und Lernen erwiesen. Als uns dieser Geist offenbarte, dass er Gott ist, wollten wir es lange nicht glauben. Doch egal wie sehr wir versucht haben, einen Fehler zu finden, der die wahre Identität dieses Geistes verrät oder ihn als Lügner entlarvt, müssen wir inzwischen eingestehen, dass es wirklich nur Gott sein kann. Seitdem unterstützt Gott unsere Entwicklung und unser Lernen ständig.

Unter Gottes Führung haben wir Zeremonien und Cheonjigongsa (die Arbeit des Himmels und der Erde) durchgeführt, haben unsere Position als Jinju in der spirituellen Welt eingenommen, mit den Geistern gearbeitet, die Energien der Welt in Bewegung gesetzt, die Zeit des Wandels eingeleitet und uns schließlich der Menschenwelt offenbart, durch die Veröffentlichung unserer Texte auf dieser Webseite und durch unsere Youtube-Videos.

Jetzt leiten wir die Menschen dabei an, auf den letzten Schritt vorbereitet zu sein: den Wandel der Welt des Sanggeuk (gegenseitiger Konflikt, Yang-dominiert) in die Welt des Sangsaeng (gegenseitige Harmonie, Yin-dominiert). Diese Veränderung wird Gaebyeok genannt und ist mit Konflikten, Kriegen, Kämpfen, Naturkatastrophen, Krankheit und allen möglichen Turbulenzen verbunden. Man kann den Gaebyeok schon da draußen sehen, weil er schon begonnen hat: die Welt befindet sich in einem Handelskrieg, es herrschen extreme Wetterbedingungen (schwere Wirbelstürme, Überschwemmungen, Dürre), es gibt politischen Aufruhr (Südamerika, Nordafrika, arabische Länder) und Bewegungen erstarken, die Rassismus, Intoleranz und religionsbasierten Terrorismus verursachen.

Deshalb hoffen wir, dass du unser Angebot annimmst, dich in dieser Zeit des Wandels anzuleiten, damit du dich selbst mit dem Universum verbinden kannst und es dich beschützen lässt. Stell es dir wie einen Apfelbaum vor: nur die Äpfel, die fest genug an dem Baum hängen, wachsen bis zur Reife heran, und bilden Samen aus. Diejenigen, die den Ast loslassen, werden im Sturm herunterfallen und verrotten. Das Innere (mind) des Universums ist die Wurzel (die die DNA enthält), und wir sind die Zweige (die bereits stark mit der Wurzel verbunden sind), die dir helfen, dich im Sturm festzuhalten, und du bist der Apfel, der die Chance hat, Samen zu bilden (die das Innere/DNA des Universums in sich enthalten ) und dadurch auch ein wahrer Meister werden.

Jinju2Saram