Seojeonseomun

Vorwort zum Shuzhuan (Kommentar zum Buch der Urkunden)

慶元己未冬에  先生文公이  令沈으로  作書集傳하라 하시고
경원기미동  선생문공  영침으로  작서집전하라 하시고

Gyeong-weon-gi-mi-dong-e Seon-saeng-mun-gong-i Yeong-chim-eu-ro Jak-seo-jip-jeon-ha-ra Ha-si-go

明年에  先生이  沒커시늘
명년  선생  몰커시늘

Myeong-nyeon-e Seon-saeng-i Mul-keo-si-neul

又十年에  始克成編하니  總若干萬言이라
우십년  시극성편하니  총약간만언이라

O-sip-nyeon-e Si-geuk-seong-pyeon-ha-ni Chong-yak-gan-man-eon-i-ra

In der Zeit der Herrschaft Qingyuans (1195-1200 n.Chr.), im Winter des Jahres des Schafes (Gi-mi, 1199), wies mich (Cai Shen) der Lehrer Zhu Xi an, ein Buch zusammenzustellen, das die Kommentare zum Buch der Urkunden in sich versammelt. Er verstarb im folgenden Jahr. Es dauerte zehn Jahre, das Buch fertigzustellen, und es waren der Worte zehntausende.

 


嗚呼라  書豈易言哉리요.
오호  서기이언재리요.

O-ho-ra Seo-gi-i-eon-jae-ri-yo

二帝三王의  治天下之大經大法이  皆載此書로되
이제삼왕  치천하지대경대법  개재차서로되

I-je-sam-wang-eui Chi-cheon-ha-ji-dae-gyeong-dae-beop-i Gae-jae-cha-seo-ro-doe

而踐見薄識으로  豈足以盡發蘊奧며
이천견박식으로  기족이진발온오

I-cheon-gyeon-bak-sik-eu-ro Gi-jok-i-jin-bal-on-o-myeo

且生於數千載之下하여  而欲講明於數千載之前하니
차생어수천재지하하여  이욕강명어수천재지전하니

Cha-saeng-eo-su-cheon-jae-ji-ha-ha-yeo I-yok-gang-myeong-eo-su-cheon-jae-ji-jeon-ha-ni

亦已難矣라
역이난의

Yeok-i-nan-eui-ra
 

Oh! Wie könnte ich leichtfertig vom Buch der Urkunden sprechen!

All die bedeutsamen Lehren und Gesetze die Regierung der Welt betreffend von den Zwei Herrschern und den Drei Königen sind in diesem Buch enthalten. Mit meinem dürftigen Wissen und Verständnis, wie soll ich ihre tiefe und profunde Bedeutung zum Ausdruck bringen? Es ist außerdem schwer die Arbeit von vor tausenden von Jahren zu enträtseln, wo ich selbst tausende von Jahren später geboren wurde.

 

Bemerkungen:

  • Seo-gyeong (Buch der Urkunden): Einer der drei Klassiker. Es ist ein Buch, von dem gesagt wird, dass es von Konfuzius zusammengestellt wurde, indem er Texte zu politischen Angelegenheiten von der Dynastie Yaos und Shuns bis zur Zhou-Dynastie sammelte;
  • I-je (Zwei Herrscher): Kaiser Yao, Kaiser Shun;
  • Sam-wang (Drei Könige): Yu der Große (Xia-Dynastie), Tang (Shang-Dynastie), König Wen und König Wu (Zhou-Dynastie);

 


然이나  二帝三王之治는  本於道하고
이나  이제삼왕지치는  본어도하고

Yeon-i-na I-je-sam-wang-ji-chi-neun Bon-eo-do-ha-go

二帝三王之道는  本於心하니
이제삼왕지도  본어심하니

I-je-sam-wang-ji-do-neun Bon-eo-sim-ha-ni

得其心이면  則道與治를  固可得而言矣리라.
득기심이면  즉도여치  고가득이언의리라.

Deuk-gi-sim-i-myeon Jeuk-do-yeo-chi-reul Go-ga-deuk-i-eon-eui-ri-ra.

Doch das Herrschen der Zwei Herrscher und Drei Könige basiert auf dem Dao, und das Dao der Zwei Herrscher und Drei Könige basiert auf dem Inneren, daher wird man, wenn man dieses Innere ergreift, in der Lage sein aufrichtig über das Dao und das Herrschen zu sprechen.

 

 

何者오
하자

Ha-ja-o

精一執中은  堯舜禹相授之心法也요
정일집중  요순우상수지심법야

Jeong-il-jip-jung-eun Yo-sun-u-sang-su-ji-sim-beop-ya-yo

建中建極은  商湯周武相傳之心法也요
건중건극은  상탕주무상전지심법야

Geon-jung-geon-geuk-eun Sang-tang-ju-mu-sang-jeon-ji-sim-beop-ya-yo

曰德曰仁曰敬曰誠은  言雖殊而理則一이니
왈덕왈인왈경왈성  언수수이리즉일이니

Wal-deok-wal-in-wal-gyeong-wal-seong-eun Eon-su-su-i-ri-jeuk-il-i-ni

無非所以明此心之妙也라.
무비소이명차심지묘야라.

Mu-bi-so-i-myeong-cha-sim-ji-myo-ya-ra.

Warum ist das so?

Immer das Eine Innere zu wahren und nicht die innere Mitte zu verlieren, ist, was Kaiser Yao, Kaiser Shun und Yu der Große fortwährend lehrten und voneinander lernten als das Gesetz des Inneren. Den Zustand, in der inneren Mitte zu sein, zu wahren und so die Menschen zu beeinflussen, diesen Zustand als Lebensziel zu wählen, ist das Gesetz des Inneren, das Tang von der Shang-Dynastie und König Wu von der Zhou-Dynastie lehrten und voneinander lernten.

Tugend, Güte, Freundlichkeit und Aufrichtigkeit - wenn auch die Worte sich unterscheiden, die Wahrheit ist eine, daher gibt es nichts, das nicht die Subtilität dieses Einen Inneren offenbart.

 

Bemerkungen:

  • Jung-yong (die innere Mitte, engl.: middle of mind): Man muss sein Inneres gut erfassen und korrekt danach handeln, damit man nicht zu einer Seite neigt. So bewahrt man die innere Mitte.
  • Deok (Tugend): bezieht sich darauf, die Dinge im Zustand des Einen Inneren korrekt zu betrachten und dementsprechend zu handeln;
  • In (Güte, Menschlichkeit): bezieht sich darauf, einander dem Wissen entsprechend zu behandeln, dass wir alle gleich sind, weil wir aus der gleichen Wurzel stammen;
  • Gyeong (Freundlichkeit): Wenn man mit Leuten umgeht, soll man richtig handeln; wenn man spricht und handelt, soll man es von Herzen tun;
  • Seong (Aufrichtigkeit): bezieht sich darauf, etwas wirklich zu tun, wenn man schon davon gesprochen hat; das bedeutet, das Worte und Handeln übereinstimmen müssen;

 


至於言天則  嚴其心之所自出이오
지어언천즉  엄기심지소자출이오

Ji-eo-eon-cheon-jeuk Eom-gi-sim-ji-so-ja-chul-i-o

言民則  謹其心之所由施니
언민즉  근기심지소유시

Eon-min-jeuk Geuk-gi-sim-ji-so-yu-si-ni

禮樂敎化는  心之發也요
예악교화  심지발야

Ye-ak-gyo-hwa-neun Sim-ji-bal-ya-yo

典章文物은  心之著也요
전장문물은  심지저야

Jeon-jang-mun-mul-eun Sim-ji-jeo-ya-yo

家齊國治而天下平은  心之推也니
가제국치이천하평  심지추야

Ga-je-guk-chi-i-cheon-ha-pyeong-eun Sim-ji-chu-ya-ni

心之德이  其盛矣乎인저
심지덕  기성의호인저

Sim-ji-deok-i Gi-seong-eui-ho-in-jeo

 

Den Himmel betreffend, waren sie bedacht bezüglich dessen, was ihrem Inneren entsprang. Die Menschen betreffend, waren sie vorsichtig bezüglich ihres Inneren, das die Grundlage ihres Handelns war. Anstand, Musik und Bildung kommen aus dem Inneren hervor. Die Werke der Gesetze und Kulturen sind Manifestationen des Inneren. Den Haushalt in Ordnung zu bringen, das Land zu regieren, und Frieden in die ganze Welt zu bringen ist die Verbreitung des Inneren. Daher ist die Tugend des Inneren überall.

 


二帝三王은  存此心者也요
이제삼왕  존차심자야

I-je-sam-wang-eun Jon-cha-sim-ja-ya-yo

夏桀商受는  亡此心者也요
하걸상수  망차심자야

Ha-geol-sang-su-neun Mang-cha-sim-ja-ya-yo

太甲成王은  困而存此心者也라.
태갑성왕은  곤이존차심자야라.

Tae-gap-seong-wang-eun Gon-i-jon-cha-sim-ja-ya-ra.

存則治하고  亡則亂하나니
존즉치하고  망즉란하나니

Jon-jeuk-chi-ha-go Mang-jeuk-ran-ha-na-ni

治亂之分이  顧其心之存不存如何耳라.
치란지분이  고기심지존부존여하이라.

Chi-ran-ji-bun-i Go-gi-sim-ji-jon-bu-jon-yeo-ha-i-ra.

Die Zwei Herrscher und Drei Könige waren diejenigen, die dieses Innere bewahrten. König Jie von der Xia-Dynastie und König Zhou von der Shang-Dynastie waren diejenigen, die dieses Innere verloren. König Taijia von der Shang-Dynastie und König Cheng von der Zhou-Dynastie waren diejenigen, die dieses Innere unter großen Anstrengungen bewahrten.

Wenn einer dieses Innere bewahrt, herrscht Ordnung. Wenn einer dieses Innere verliert, folgt Chaos. Ordnung oder Chaos hängt also davon ab, ob man das Eine Innere bewahrt oder nicht.

 

 

後世人主  有志於二帝三王之治인대  不可不求其道요
후세인주  유지어이제삼왕지치인대  불가불구기도

Hu-se-in-ju Yu-ji-eo-i-je-sam-wang-ji-chi-in-dae Bul-ga-bul-gu-gi-do-yo

有志於二帝三王之道인대  不可不求其心이니
유지어이제삼왕지도인대  불가불구기심이니

Yu-ji-eo-i-je-sam-wang-ji-do-in-dae Bul-ga-bul-gu-gi-sim-i-ni

求心之要는  舍是書하고  何以哉리요.
구심지요  사시서하고  하이재리요.

Gu-sim-ji-yo-neun Sa-si-seo-ha-go Ha-i-je-ri-yo.

Wenn der Herrscher der kommenden Zeit sein Herrschen nach den Zwei Herrschern und Drei Königen ausrichten will, kommt er nicht umhin, das Dao zu suchen. Wenn sich jemand nach dem Dao der Zwei Herrscher und Drei Könige richten will, kommt er nicht umhin, das Innere zu suchen. Wie könnte jemand den Weg, das Innere zu suchen, finden, ohne dieses Buch zu haben!

 


沈이  自受讀以來로  沈潛其義하고
이  자수독이래  침잠기의하고

Chim-i Ja-su-dok-i-rae-ro Chim-jam-gi-eui-ha-go

 

參考衆說하여  融會貫通일새
참고중설하여  융회관통일새

Cham-go-jung-seol-ha-yeo Yung-hoe-gwan-tong-il-sae

乃敢折衷이나  微辭奧旨는  多述舊聞이요
내감절충이나  미사오지는  다술구문이요

Nae-gam-jeol-chung-i-na Mi-sa-o-ji-neun Da-sul-gu-mun-i-yo

二典禹謨는  先生이  蓋嘗是正하사
이전우모는  선생이  개상시정하사

I-jeon-u-mo-neun Seon-saeng-i Gae-sang-so-jeong-ha-sa

手澤이 尙新하시니 嗚呼惜哉라.
수택 상신하시니 오호석재라.

Su-taek-i Sang-sin-ha-si-ni O-ho-seok-jae-ra.

Seit ich das Buch der Urkunden gelesen habe, habe ich eingehend über seine Bedeutung nachgedacht und auch die Meinung vieler anderer zu Rate gezogen, indem ich diese sammelte und verknüpfte, um die gemeinsame wahre Bedeutung zu finden. Deshalb wage ich es, die Inhalte des Texts auszusortieren und zu ergänzen, fast all die feinsinnigen Worte und tieferen Bedeutungen habe ich jedoch so niedergeschrieben wie ich sie zuvor gehört habe. Der Kanon des Yao, der Kanon des Shun und Die Ratschläge des Großen Yu wurden bereits von meinem Lehrer korrigiert, und die Spuren seiner Finger sind noch auf dem Buch. Oh, welch ein Jammer!

 


集傳은  本先生의  所命故로
집전  본선생  소명고

Jip-jeon-eun Bon-seon-saeng-eui So-myeong-go-ro

凡引用師說은  不復識別하고
범인용사설은  불부지별하고

Beom-in-yong-sa-seol-eun Bul-bu-ji-byeol-ha-go

四代之書를  分爲六卷하니
사대지서를  분위육권하니

Sa-dae-ji-seo-reul Bun-wi-yuk-gweon-ha-ni

文以時異나  治以道同이라.
문이시이나  치이도동이라.

Mun-i-si-i-na Chi-i-do-dong-i-ra.

Das Buch der Urkunden zusammenzustellen war ursprünglich die Berufung meines Lehrers, daher habe ich nicht alle seine Worte, die ich zitiert habe, separat gekennzeichnet. Dieses Buch über vier Dynastien - die Yu-Dynastie, die Xia-Dynastie, die Yin-Dynastie und die Zhou-Dynastie - wurde in sechs Bände unterteilt. Die Texte sind unterschiedlich entsprechend ihrer Ära, aber der Weg des Herrschens dem Dao entsprechend, ist einer.

 


聖人之心이  見於書는  猶化工之妙가  著於物이니
성인지심이  현어서는  유화공지묘가  저어물이니

Seong-in-ji-sim-i Hyeon-eo-seo-neun Yu-hwa-gong-ji-myo-ga Jeo-eo-mul-i-ni

非精深이면  不能識也라.
비정심이면  불능식야라.

Bi-jeong-sim-i-myeon Bul-neung-sik-ya-ra.

Das Innere des Heiligen zeigt sich im Text - ähnlich dem besonderen Talent eines Handwerkers, das sich in einem Objekt offenbart - daher wird man seine Bedeutung nicht ergründen, wenn man den Text nicht aufrichtig und tief betrachtet.

 


是傳也  於堯舜禹湯文武周公之心에  雖未必能造其微나
시전야  어요순우탕문무주공지심  수미필능조기미

Si-jeon-ya Eo-yo-sun-u-tang-mun-mu-ju-gong-ji-sim-e Su-mi-pil-neung-jo-gi-mi-na

於堯舜禹湯文武周公之書에  因是訓誥하면
어요순우탕문무주공지서  인시훈고하면

Eo-yo-sun-u-tang-mun-mu-ju-gong-ji-seo-e In-si-hun-go-ha-myeon

亦可得其旨義之大略矣리라.
역가득기지의지대략의리라.

Yeok-ga-deuk-gi-ji-eui-ji-dae-ryak-eui-ri-ra.

嘉定  己巳  三月  旣望에  武夷  蔡沈은  序하노라.
가정  기사  삼월  기망  무이  채침  서하노라.

Ga-jeong Gi-sa Sam-weol Gi-mang-e Mu-i Che-Chim-eun Seo-ha-no-ra.

 

Dieser Kommentar war nicht in der Lage die implizierte Bedeutung des Inneren von Yao, Shun, Yu, Tang, Wen, Wu und dem Herzog von Zhou zu offenbaren, aber wenn man den Lehren dieser Weisen folgt, wird man sich auch der Bedeutung annähern.

Ich, Cai Shen, schreibe dieses Vorwort am 16. März des Jahres der Schlange (Gi-sa, 1209) in der Zeit der Herrschaft von Jiading (1208 - 1225 n.Chr.).

Quelle: Buch der Urkunden von Cai Shen

Übersetzung, Bemerkungen, Kommentar: Jinju2Saram

 

 

 

Kommentar:

Gang Jeung-sans Nachfolgerin Go Su-bu sagte über das Vorwort zum Shuzhuan:

"Der Text zeigt, dass das Dao, das Gesetz und die politischen Angelegenheiten in Beziehung stehen mit dem Reinigen des Inneren, dem Handeln und dem Regieren."

[Quelle: 'Seonjeongweongyeong', geschrieben von Go Min-hwan, einem Anhänger von Go Su-bu]


Das Vorwort zum Shuzhuan ist ein Text, der das Geheimnis Gottes (des Jade-Kaisers) enthält. Wenn man die Bedeutung des Inneren (engl. "mind", Schriftzeichen: 心) korrekt erfasst, indem man sich mit diesem Text befasst, kann man auch das Geheimnis korrekt verstehen.